Termine und Teilprojekte

Das Projekt gliedert sich in drei Phasen bzw. Projektabschnitte: 

1. Ausstellung 2014: „1914: Mobiliserung in europäischen Heimaten“
(13. September 2014 bis 15. März 2015)

2. Workshop 2017: „Der Erste Weltkrieg in europäischen Heimaten“
(21. bis 23. April 2017)

3. Ausstellung 2018: „1918: Zum Ende eines Krieges. Der Ausgang des Ersten Weltkrieges in sieben europäischen Heimaten“
(08. September 2018 bis 03. Februar 2019)

Die beiden Ausstellungen betrachten grundsätzlich die Leitfrage: „Was macht der Krieg aus den Menschen?“ vor dem Hintergrund der Perspektive der „Heimatfront“. Neben den beiden Ausstellungen in der Leverkusener Villa Römer, sind parallel Publikationen, Darstellungen auf der Projekt-Webseite sowie Begleitprogramme mit Vorträgen, Filmpräsentation und Lesungen geplant.