"1914: Mobilisierung in europäischen Heimaten"

Die erste Ausstellung mit dem Titel „1914: Mobilisierung in europäischen Heimaten“, welche vom 13.09.2014 bis zum 15.03.2015 in der Leverkusener Villa Römer zu sehen war, hat sich mit der Darstellung der Ereignisse zu Kriegsbeginn beschäftigt. Neben der allgemeinen Schilderung der sich zu einem Weltkrieg entwickelnden Julikrise wurde das besondere Augenmerk auf die Ereignisse in den Städten und der Berichterstattung gelegt.

Die Leitfrage der Ausstellung im Jahr 2014 lautete „Von der Euphorie zur Ernüchterung?“ und führte zu folgender geplanten Ausstellungskonzeption:

1. Einführung / Ereignisse 1914 im Überblick
2. Die sieben europäischen Heimaten im Jahr 1914
    - Bracknell
    - Jülich
    - Ljubljana
    - Leverkusen
    - Raciborz
    - Schwedt
    - Villeneuve d’Ascq
3. Das Leben in den sieben europäischen Heimaten
    - Einführung
    - Rolle der Frau / Alltag
    - Wirtschaft / Verkehr
    - Militär
    - Kirche
    - Öffentliche Meinung / Kriegsbild
    - Jugend & Bildung
    - Staat / Verwaltung / Parteien
    - Personen
4. Ausblick auf 2018